Forschung

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Psychosomatik und Psychotherapie / Forschung / Studienregister

Studienregister

KMT Behandlungsadhärenz

PrüfplancodeISRCTNEudraCTClinicaltrials.govDRKS
09/175DRKS00011762

Psychische Komorbidität und poststationäre Behandlungsadhärenz bei Patienten nach allogener Stammzelltransplantation

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel

Vorhersage der Behandlungsadhärenz nach Stammzelltransplantation 

Sekundäre Prüfziele

Im Rahmen dieser Untersuchung soll festgestellt werden, inwieweit es möglich  ist vor der geplanten Stammzelltransplantation die spätere Adhärenz einzuschätzen.

Untersuchung der Faktoren, die sich auf die Adhärenz und somit auch auf die Sterblichkeit negativ auswirken können(Depressive und Angstsymptome  sowie Persönlichkeitsmerkmale können sich  auf die Medikamentenadhärenz-z.B. Immunsupressiva- negativ auswirken).

Diagnose

Eingeschlossen werden Patienten, für die eine allogene Stammzelltransplantations vorgesehen ist.

Patientenmerkmale

Alter

18-75

Einschlusskriterien

  • Ambulante oder stationäre Patienten der Klinik für Innere Medizin I, für die eine allogene  Stammzelltransplantation geplant ist.
  • Alter: 18 - 75 Jahre.
  • unterschriebene Einverständniserklärung 

Ausschlusskriterien

  • fehlende Einverständniserklärung 

Studiendesign

  • Monozentrisch
  • Prospektiv

Intervention

  • Rekrutierung der Patienten(T0): Die Patienten werden aus der Klinik für Innere Medizin I rekrutiert, welche auf der Warteliste für eine Stammzelltransplantation stehen Anamnese und Fragebogendiagnostik der Patienten prä-KMT

TERS, adaptierte Version des SIRT; HADS-D, PHQ-D, SF-36, F-SozU (soziale Unterstützung), Fremdeinschätzung der Adhärenz durch behandelnden Onkologen

  • Fragebogendiagnostik 3 Monate nach erfolgter Transplantation (T1)

MESI, HADS-D, PHQ-D, SF 36, F-SozU (soziale Unterstützung) Fremdeinschätzung der Adhärenz durch behandelnden Onkologen

  •  Fragebogendiagnostik 12 Monate post-KMT (T2)

MESI, HADS-D, PHQ-D, 36, F-SozU (soziale Unterstützung)  Fremdeinschätzung der Adhärenz durch behandelnden Onkologen

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie

Leiter der klinischen Prüfung

Dr. med. Frank Vitinius

Prüfzentren

Universitätsklinikum Köln

Studienbüro

Status

Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. med. Frank Vitinius

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Rojin James
  • Prof. Dr. med. Dr. h. c. Christof Scheid
  • Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Michael Sandy von Bergwelt-Baildon

Studienkontakt im Prüfzentrum